Verabschiedung von GR Ralf Rohrmus

Jürgen Frasl rückt in den Gemeinderat nach

(jf) In der Gemeinderatssitzung vom 21.01.2019 wurde SPD-Gemeinderat Ralf Rohrmus aus dem Gemeinderat verabschiedet. Nach fast zwei vollen Legislaturperioden hatte er aus beruflichen Gründen die Aufgabe seines ehrenamtlichen Sitzes beantragt. Als erste Ersatzperson für den Wahlvorschlag der SPD im Wohnbezirk Kirchardt gem. Feststellung des Gemeindewahlausschusses zur Gemeinderatswahl vom 25. Mai 2014 rückt Jürgen Frasl für den Rest der laufenden Amtszeit in den Gemeinderat nach.

Bürgermeister Gerd Kreiter bedankte sich bei Ralf Rohrmus für seine ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte ihm eine Urkunde der Gemeinde sowie ein Abschiedsgeschenk. Er verabschiedete Ralf Rohrmus mit der Beschreibung eines sachlich, objektiv und themenorientiert agierenden Gemeinderats, der für seine Überzeugung steht und mit seinem Einsatz für die positive Entwicklung der Gemeinde in den letzten Jahren beigetragen hat.

Den Dankesworten schloß sich SPD-Fraktionssprecher Gerd Wolf an, der genau weiß, wie schwer Ralf Rohrmus letztlich der Austritt gefallen ist. Er lobte den wachen Sachverstand des scheidenden Fraktionsmitglieds genauso wie die von ihm an den Tag gelegte unheimliche Dynamik. So sei er immer ein Freund der klaren An- und Aussprache gewesen, führte Gerd Wolf aus. Dieser meinte schließlich augenzwinkernd, daß „wir so wie heute am liebsten gerne beide immer hier hätten, den scheidenden Ralf Rohrmus und seinen Nachfolger Jürgen Frasl“. SPD-Gemeinderat Josef Kaya überreichte dann in seiner Funktion als Kirchardter SPD-Ortsvereins-Vorsitzender einen großen Geschenkkorb. Er dankte Ralf Rohrmus ebenfalls für sein großes Engagement und wünschte ihm auch im Namen des ganzen Ortsvereins für die Zukunft alles Gute.

UNSERE ABGEORDNETEN

Dafür trete ich ein

SPD NEWS AUS BERLIN

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

ONLINE SPENDEN