SPD Kirchardt

 

Verabschiedung von GR Ralf Rohrmus

Jürgen Frasl rückt in den Gemeinderat nach

In der Gemeinderatssitzung vom 21.01.2019 wurde SPD-Gemeinderat Ralf Rohrmus aus dem Gemeinderat verabschiedet. Nach fast zwei vollen Legislaturperioden hatte er aus beruflichen Gründen die Aufgabe seines ehrenamtlichen Sitzes beantragt. Als erste Ersatzperson für den Wahlvorschlag der SPD im Wohnbezirk Kirchardt gem. Feststellung des Gemeindewahlausschusses zur Gemeinderatswahl vom 25. Mai 2014 rückt Jürgen Frasl für den Rest der laufenden Amtszeit in den Gemeinderat nach.

Bürgermeister Gerd Kreiter bedankte sich bei Ralf Rohrmus für seine ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte ihm eine Urkunde der Gemeinde sowie ein Abschiedsgeschenk. Er verabschiedete Ralf Rohrmus mit der Beschreibung eines sachlich, objektiv und themenorientiert agierenden Gemeinderats, der für seine Überzeugung steht und mit seinem Einsatz für die positive Entwicklung der Gemeinde in den letzten Jahren beigetragen hat.

Den Dankesworten schloß sich SPD-Fraktionssprecher Gerd Wolf an, der genau weiß, wie schwer Ralf Rohrmus letztlich der Austritt gefallen ist. Er lobte den wachen Sachverstand des scheidenden Fraktionsmitglieds genauso wie die von ihm an den Tag gelegte unheimliche Dynamik. So sei er immer ein Freund der klaren An- und Aussprache gewesen, führte Gerd Wolf aus. Dieser meinte schließlich augenzwinkernd, daß „wir so wie heute am liebsten gerne beide immer hier hätten, den scheidenden Ralf Rohrmus und seinen Nachfolger Jürgen Frasl“. SPD-Gemeinderat Josef Kaya überreichte dann in seiner Funktion als Kirchardter SPD-Ortsvereins-Vorsitzender einen großen Geschenkkorb. Er dankte Ralf Rohrmus ebenfalls für sein großes Engagement und wünschte ihm auch im Namen des ganzen Ortsvereins für die Zukunft alles Gute.

UNSERE ABGEORDNETEN

 

Dafür trete ich ein

 

SPD NEWS AUS BERLIN

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info

 

ONLINE SPENDEN